In der Pokersprache werden alle Beobachtungen der Gegner und die daraus resultierenden Eindrücke und Entschlüsse als „Tells“ bezeichnet. Ein guter Pokerspieler schafft es sich viele dieser Tells über seine Gegenspieler anzueignen und ist ihnen somit immer einen Schritt voraus. Dass die Psychologie beim Poker eine wirklich große Rolle spielt, zeigt uns das Verhalten von Profispielern. Diese suchen direkten und verbalen Smalltalk oder setzen gezielt eine Sonnenbrille auf um ihre Augen zu verdecken. Wenn ein Spieler es schafft seinen Emotionen gut zu verdecken und möglichst wenig Tells von sich preiszugeben, so sagt man diesem Spieler ein so genanntes Pokerface nach. Dieses Pokerface steht für die Coolness und die Abgezocktheit des Pokerspielers.

Kommentieren